News Brand Management

Die Marke als Kommunikationsplattform

Die Marke wird auch oft mittels eines kommunikationswissenschaftlichen Erklärungsansatzes zu definieren versucht. Dieser Ansatz hebt hervor, dass die Marke ein Signal (komprimierter Code) darstellt, das durch einen Kommunikationsvorgang transferiert wird. Die Kommunikation findet interaktiv und gegenseitig statt. Das Wesen und die Stärke der Marken wird besonders deutlich in der Fähigkeit, Informationen stark zu komprimieren. Rolls-Royce ersetzt mit diesen zwei Wörtern seitenlange Beschreibungen eines Automobils mit englischer Kultur. Dies gilt auch für Leute, die noch nie in einem Rolls-Royce gesessen haben, geschweige denn einen besitzen.

Diese Sichtweise hat den Vorteil, dass sie bewusst macht, dass die Marke nicht einfach mit einer wie auch immer gearteten Werbekampagne aufgebaut werden kann, sondern dass es darauf ankommt, wie sich die zum Beispiel mit Kommunikation vermittelten Informationen in den Köpfen der Verbraucher verankern. Dieser kommunikationswissenschaftliche Ansatz ist die Grundlage für die moderne Markenführung.

Auszug aus dem Buch Integrale Markenführung, von Herrn Martin Schneider, Dr. iur. HSG.
(Schneider Feldmann AG, Patent- und Markenanwälte)